Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/zottl

Gratis bloggen bei
myblog.de





...die ersten Schritte

Mahlzeit...

Ich schreibe gerade die ersten Zeilen meines eigenen BLOGs / WEBLOGs / wie auch immer.....
Um ehrlich zu sein habe ich von diesem Medium erst in den letzten Wochen erfahren und mich dazu etwas eingelesen und schwupps - da ist er, mein eigener......was die Technik heutzutage alles moeglich macht :-)


Warum ich das ganze eigentlich mache....bin fuer 2 Jahre aus dem schoenen verschneiten Knittelfeld - fuer alle deren geographisches Wissen diese Metropole nicht einschliesst, Knittelfeld befindet sich im schoenen Oesterreich -> in der Steiermark um genau zu sein - in das etwas sonniger gelegene San Jose - wiederum einen Geographiestunde....Kalifornien - verzogen.


Was mich dazu gebracht hat?
Weder SEX noch DRUGS noch ROCK&ROLL, um es kurz zu fassen hat sich die Firma bei der ich beschaeftigt bin (AT&S = Leiterplattenhersteller aus Oesterreich) dazu entschlossen ein Vertriebsbuero dort zu eroeffnen und ich habe die ehrenvolle Aufgabe, dort den technischen Support stellen zu duerfen.
......viele Gruende haetten sich mit Sicherheit spannender angehoert, allerdings hat auch dies etwas fuer sich.

Warum ich das hier eigentlich schreibe?
Gute Frage......wollte der Welt meine Eindruecke des "Auswandererlebens" schildern bzw. einfach den Verlauf meines Aufenthalts dokumentieren - so habe ich auch gleich mal ein tolles Geschenk fuer meine Enkel :-)

Sitze jetzt hier in meiner Wohnung und ueberlege was ich euch mitgeben darf...kann. Abgesehen von einem kurzen Aufenthalt den ich hier bereits geniessen durfte bin ich seit einigen Tagen hier und realisiere erst wirklich was es heisst die Heimat und die damit verbunden Annehmlichkeiten - fuer einen bestimmten Zeitraum - hinter sich zu lassen. Es gab mal eine Zeit in der viele viele "grosse Denker" tolle Fragen der Menschheit hinterlassen haben....einer davon ist mir haengen geblieben - WAS MACHT EINEN MENSCHEN AUS? - diese Frage kann ich nach den ersten wenigen Tagen die ich hier alleine verbringe gleichweg beantworten....naemlich sein Umfeld - Freunde und Familie.
Die geben jedem den noetigen Rueckhalt und unterstuetzen dich durchweg - sind es denn die richtig gewaehlten Freunde. Ehrlichgesagt realisiere ich das erst jetzt - in dieser Zeit in der ich sehr viel Zeit fuer mich selbst und zum Nachdenken uebrig habe. Aber genug von diesem "Sinn des Lebens" Geschwafel.

Meine ersten Eindruecke vom AMILAND sind geteilt, einerseits gibt es einiges an Vorteilen wie die Freundlichkeit und Hilfsbereitsschaft (auch wenn diese nicht immer ehrlich gemeint ist) andererseits greift man sich auch oft an die "Denkmurmel" wenn man sieht wie die Dinge hier ihren Lauf nehmen.
Unglaublich wie hier Ressourcen verschwendet werden die niemand braucht - anfaenglich am auffaelligsten ist mit Sicherheit die Art und Weise wie Herr und Frau Amerika ueber die Strassen gleiten. Von Autos ist hier weit gefehlt - entweder die "Geraete" sind derartig ueberproportioniert das einem bei lediglichem Danebenstehen bereits Hoeren vergeht weil die 10 Liter Maschine mit 5000 PS einem die Gehoergaenge rausschiesst oder die Sonne verdunkelt sich wenn ein Auto das einem Haus gleicht an einem vorbeirauscht.
Aber im Grunde ist es hier nicht anders als in jedem fremden Land - es gibt einfach Dinge die hierzulande normal und als gegeben angenommen werden und daher unveraenderbar sind.
Faehrt man zum Beispiel in die Tuerkei wundert man sich auch ueber den uebermaessigen Konsum roher Zwiebeln (ich bezweifle noch heute das dies als zusaetzlicher Schutz vor Vampiren dient) oder man wirft einen Blick nach Indien wo sich die Muellberge neben der Strasse, den Hausern und ueberhaupt ueberall tuermen und auch dort ist das ein tagtaegliches Bild und niemand verurteilt. Desshalb halte ich ziemlichen Abstand von Verurteilungen der Ueberseekollegen aufgrund irgendwelcher augenscheinlich unsinnigen Eigenheiten.

Im Grund lasse ich die ganze Geschichte mal auf mich zukommen und habe mit dem heutigen Tage beschlossen euch daran teilhaben zu lassen....in diesem Sinne LESEN - STAUNEN - SCHMUNZELN - NACHDENKEN.

Eines moechte ich euch noch mitgeben.....Sprecht fuer euch selbst bevor es andere tun!

BABA und bis zum naechsten mal.....
5.6.08 05:19


Wochenrueckblick....

Herzlich Willkommen beim ersten Wochenrueckblick...anders als in gut gewaehlten Kantinen versteht man hier nicht Auflauf der Wochenreste oder Fleisch-Wurst-Nudel-......-Pampe.

Hier gibts Neuigkeiten aus dem Land der Tellerwaescher - heutzutage kommt man hier darueber nicht mehr hinaus.....

Auf alle Faelle kann ich auf eine Woche voller Hoppalas, Ueberraschungen und schoenem Wetter zurueckblicken - werde versuchen das Ein oder Andere etwas zusammenzufassen.

Also....zuerst kam Montag, dann Dienstag, gefolgt von Mittwoch und Donnerstag - bis schliesslich der Freitag eintrudelte und das Wochenende anstimmt.
Ernsthaft.....Durfte diese Woche erfahren das Running Sushi wirklich schweineteuer ist wenn man sich mit Hunger an das Fisch-Reis-Foerderband setzt - das es auch hier beim Inder Normalsterblichen aus dem Hintern raucht......das auch die Westkueste beim Autofahren ziemlich vehement hupen kann - das sogar minderwertiger Schrott als verkehrstauglich eingestuft wird - das niemand beim Aufzaehlen von Zahlen die Null nicht als "Zero" (auch nicht nach dem 1000sten mal....) sondern als "OU" bezeichnet - das es auch hier verdammt weh tut wenn man in der Badewanne ausrutscht (...hmpf...) - das viele Deutsche Urlauber niemals auf die Idee kommen das derjenige der im Weg steht vielleicht auch der Deutschen Sprache maechtig ist (Die "Rettungsversuche" sind ziemlich witzig wenn man "die Kollegen" eine Zeitlang schimpfen laesst und sich dann outet) - das FastFood wirklich ein Volkssport ist - und und und.....

Das trifft so ziemlich die Highlights und die komischsten Erlebnisse der letzten Tage - bin davon ueberzeugt das in den naechsten Wochen noch so einiges daran Anschluss findet.

Uebrigens....die Golden Gate Bridge ist wirklich klasse....


Werde mich aber jetzt mal in das wohlverdiente (auch fuer jene die jetzt schmunzeln oder sogar lachen.....JA GENAU DU!!!) Wochenende stuerzen und meinen Erfahrungsschatz mal auffrischen.

In diesem Sinne, alles Gute und brav werden....
da Zottl
7.6.08 04:15


.....wieder ein Update aus dem sonnigen Kalifornien

Hallo Leute,

Inzwischen ist bereits die dritte Woche angebrochen und ich lebe noch - die Sonne, Treibstoffpreise und San Franzisko's Schwulenszene haben mich noch nicht gestoppt und ich dringe immer weiter in die unendlichen Weiten ein :-)

Was kann ich euch neues erzaehlen....
War die gesamte letzte Woche unterwegs - von Los Angeles ueber Texas und wieder zurueck und habe einiges gesehen.
Hat mir wieder mal gut getan mit Bekannten Gesichertn zu quatschen (Firmenkollegen) da es nicht wirklich so einfach ist einen Bekanntenkreis aufzubauen in einer Stadt in der man total neu ist.
-> wuerde in Leoben (als Beispiel) ja genauso schwer sein....

Allerdings habe ich in der Zwischenzeit etwas im Internet gestoebert und einige "Gruppen" gefunden die sich regelmaessig treffen - zb. ein deutschsprachiger Stammtisch oder eine just-for-fun Fussballtruppe die sich regelmaessig treffen. Dort sollte es mit Sicherheit moeglich sein einen Bekanntenkreis aufzubauen.

Die Einkaufsmoeglichkeiten (7 Tage von 9 bis 18 Uhr bringen einen sonst um den letzten Cent.....oder Penny).

Um ehrlich zu sein fehlen mir meine Freunde und Bekannten in der Heimat - das Sprichwort: "man weiss erst was man hat wenn man es nicht mehr hat" scheint hier zu stimmen. Im alltaeglichen Leben nimmt man solche Dinge wie Freunde oder Bekannt als gegeben und selbstverstaendlich hin. Allerdings ist es das nicht und eine gute alte Portion "Heimat" wuerde ich schon wieder mal vertragen koennen.

Ansonsten plane ich fuer das kommende Wochenende einen kleinen Ausflug an die Kueste - dort werd ich dann die lange versprochenen Fotos schiessen und euch Einblick haben lassen.

Hoffe es geht euch gut und das verlorene Spiel gegen die "Piefke" war nicht allzu schlimm. Hab's hier gesehen und mich a bissl geaergert.

Also, brav werden und alles Gute,
da Zottl
17.6.08 04:39


....lang lang ist's her...

Gruess euch

Lange ist es her das ich den letzten Eintrag geschrieben hab - sorry dafuer.

Es ist hier immer noch warm und ziemlich sonnig - also am Wetter hat sich mal nichts veraendert...ist aber immer ein TOLLER Gespraechseinstieg :-)

Was gibt es neues.....najo....hab mir in der Zwischenzeit vorgenommen etwas fuer mich zu tun und hab mir einiges an sportlichem SchnickSchnack gekauft - unter anderem auch ein Fahrrad....
Freudig denke ich an diese Woche zurueck als ich das Rad mit einem Platten ca. 1 1/2 Stunden nach Hause schieben durfte.....herrlich

Aber was soll's solch kleinen Rueckschlaege muss man einfach wegstecken koennen....auch wenn diese von etwaige weiteren Hoppalas begleitet werden - Wollte gestern ein paar Scheiben Brot im Backofen aufbacken....und hab anscheinend die Zeit uebersehen.

Koennt ihr euch eigentlich vorstellen wie laut 3 Feuermelder sind wenn die zur gleichen Zeit losgehen und wie schwierig es weiters ist wenn man versuch diese irgendwie dazu zu bringen diesen Ton - der eigentlich fuer jeden Menschen lebensgefaehrlich ist da nach 3 Minuten andauerndem piepen die Gehirnmasse Matsch ist - nicht mehr auszuwerfen.
Nachdem ich dann alle von der Decke geholt habe und die Batterien entfernt habe war dann endlich Ruhe.

Ansonsten hab ich mich diese Woche mit einer teilweise deutschsprechenden Gruppe ueber MEETUP.com getroffen - war ganz witzig. Irgendwie komisch war's schon als sich der Tisch in diesem Restaurant langsam fuellte und ich mich nochmal vergewissern musste ob dies nicht irgendein Treffen eines Pensionsvereins ist. Denke ich war der Einzige unter 40, war aber trotzdem ganz witzig.
Einer der Kollegen hat mich dann fuer heute zum Fussballfinale eingeladen....natuerlich Deutscher Abstammung......ob das irgendwie Absicht war nach der Pleite unserer Burschen den die Piefke?!?
Auf alle Faelle bin ich grad am Weg dorthin und werd meinen Frust ueber den firschgebackenen deutschsprechenden Europameister mit einigen Bierchen ertraenken.

Ansonsten laufts prima......habe auch einiges an Zeit um ueber alles moegliche nachzudenken - und da ich bis dato ein abwechslungsreiches Leben fuehren durfte habe ich auch einiges ueber das ich nachgruebeln darf. Eine Riesenfrage die mich schon seit einigen Tagen beschaeftigt ist die altbekannt - WAS WILL ICH VOM LEBEN - Frage.....
(ziemlich philosophisch was....)

Grundsaetzlich bin ich der Ueberzeugung das es kein Geheimrezept gibt - jeder muss das fuer sich selbst klaeren.
Habt ihr euch schon mal die Zeit genommen und darueber nachgedacht was ihr mit euren Leben anfangen wollt?
Der beste Start ist darueber nachzugruebeln was man(n) oder auch Frau alles machen will......wie oft schieben wir irgendwelche Vorhaben vor uns her und finden andauernd Ausreden fuer Dinge die wir eigentlich gerne machen wollen. Wie oft nehmen wir uns die Zeit und beschaeftigen uns mit solchen Fragen. Statt dessen hetzen wir von hier nach da und vergessen uns ueber uns selbst und ueber die Leute in unserer Umgebung mal Gedanken zu machen.
Ich hab mir jetzt mal die Zeit genommen - habe mich in einen nahegelegenen Park auf der Wiese platziert und mal wirklich eingehend darueber nachgedacht was ich von meinem Leben erwarte und was ich noch alles tun moechte......

Kann ich nur jedem empfehlen!!!!

Koennt auch gerne diesen Eintrag mit eurer Meinung dazu kommentieren - vielleicht entsteht so eine Diskussion.....

Bis zum naechsten mal und BRAV WERDEN,
der Sunnyboy
29.6.08 19:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung