Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/zottl

Gratis bloggen bei
myblog.de





....aber jetzt wieder mal...

Grüß euch, nach einigen Tagen auf Reisen komme ich jetzt mal dazu die ganze Bloggeschichte hier wieder mal auf neuesten Stand zu bringen.

Was soll ich erzählen....beginne einfach mal mit meiner Abreise aus dem sonnigen Californien in dem es niemals regnet.

Habe mich also auf den Weg nach Korea gemacht und bin dort dann auch Samstag Abends angekommen. Das Land in dem fast niemand Englisch spricht und daher es "a bisserl" schwer ist sich mit jemandem zu unterhalten.
Ganz davon abgesehen das es etwas schwierig wird wenn man sich einfach mal so etwas zu beißen kaufen will.
Aber nach drei Tagen war das ganze eh vorbei und durch die US Küche is es nicht sooo schlimm wenn ich mal auf Sparflamme Essen fasse :-)

Von Korea aus ging es dann in Richtung Malaysien für geschlagene 24 Stunden.
Die erste Erfahrung war ein ziemlich netter Taxifahrer der mich vom Flughafen zum Hotel befördert und mir angeboten hat dass er mich auch die Strecke zum Kunden fahren könnte.
Nachdem er etwas deutsch gesprochen und gleich einige Witze aus seinem Hut gezaubert hat habe ich darauf eingestimmt......warum auch nicht.
Also der Typ hat mich dann nach 2 Stunden vom Hotel aus in Richtung Kunden gefahren -> eine Strecke dauert ca. 1 Stunde.....werde mal versuchen das Gespräch so in etwas wiederzugeben....
(für all die Langsamen - T = Taxler / Z = Zottl)

T: hattest du schon mal eine Massage?
Z: nur einmal in Indien und die war nicht wirklich so klasse
T: warum war die nicht angenehm?
Z: weil's meine erste war vielleicht und überhaupt waren das Kerle
T: Ich hatte Untericht bei einem Massagemeister und ich würde dir eine Massage anbieten

****** Gesprächspause ******

T: natürlich umsonst

****** Gesprächspause ******
(ist auch der Moment an dem ich mir etwas Sorgen mache)

Z: oooohhhh....pffffff
T: Dieser Massagemeister hat mich gelehrt bestimmte Zonen des Körpers zu massieren
Z: mhm...aha
T: Man muß beim "Zupferl" (Anm. der Redaktion: steirisch für das männliche Geschlächtsorgan inklusive Anhang) dort anpacken und hier massieren..........

****** etwaige Gestiken verdeutlichen das Ganze *******
Z: ......................*schlucken*.............wie heißt der Stadtteil dort hinten?!?

Auf alle Fälle hatte ich die restlichen 45 Minuten Fahrt ziemliches Muffensausen.....und den Weg retour bin ich dann mit einem neuen - zwar nicht so spassigen und auch nur Englisch sprechenden - Taxler gefahren aber bei weitem konnte ich die Fahrt entspannter angehen.

Abends hatte ich noch einige Bierli in der Hotelbar und durfte so ziemlich dem schlechtesten Gesangstrio lauschen das es in ganz Penang zu finden gibt.....auf der Bühne standen 3 Mädls die mir Hotpants, Netzstrumpfhosen, Trägerleiberln und Stiefeln bis zu den Knien irgendwelche Songs geträllert haben die ich teilweise nicht verstanden, erkannt und was auch immer habe. Komisch das keiner dieser stärkeren - älteren Herren (welche die erste Reihe komplett ausfüllten) darüber beschwert hat. Nicht mal als diese in den Pausen mit den Burschen getratscht gelacht und gesoffen haben. Versteh ich nicht.........

Auf alle Fälle gings dann für 10 Tage zurück nach "Good old Austria" und dieser Aufenthalt ist so ziemlich so schnell wie nur irgendwas verflogen......hab mich wirklich gefreut (fast) alle wiederzusehen und daraus hatte sich auch das ein oder andere Bierli ergeben.
Auf alle Fälle wirklich Spassig.

Nachdem ich dann wieder retour in den USA war hat es eigentlich genau gepasst und mein Vermieter hat einen Poolparty mit gratis Bierli und HappiPappi veranstaltet.
Lecker Lecker und damit mein ich nicht nur die Bierli :-)
Habe ehrlichgesagt keine Ahnung ob all die Leute dort wohnen aber auf alle Fälle hatte ich wirklich einen spassigen Tag der schon um 1 Uhr Nachmittags mit einem Mittagsbier begonnen und schließlich 12 Stunden später mit einem GuteNachtbierli abgeschlossen hat.
Zwischenzeitlich gab es noch mich als Moderator einer TV Show (weiß aber nicht mehr allzuviel davon - das Video anzusehen dürfte witzig werden) und schlußendlich eine Feier in einem deutschen Lokal nebenan das durch den musikalischen Einsatz von irgendwelchen Typen die einen auf BAYERN gemacht haben.
Alles in Allem ein gelungener Tag.

Jetzt bin ich wieder seit ca. 2 Wochen hier und sitze gerade nach einer stressigen Woche an der ich von der West and die Ostküste und wieder retour gechattet bin und jetzt schlußendlich in LA am Flughafen sitze und auf den besch..... Flieger noch 2 Stunden warte.
ABER noch die nächste Woche durchbeißen und dann gibts URLAUB.

Nachdem die besten Pferde im Knittelfelder Stall (schöne Grüße an der Stelle :-) mich besuchen werden und wir gemeinsam einen Runde durch Kalifornien touren wird es sicherlich einen umfangreichen Bericht geben.

In diesem Sinne - MFG aus SAN JOSE
(steh auf den Reim :-)

Zottl




PS/ Brav werden
30.8.08 05:58


...schon wieder ein Weilchen her...

Einen wunderschönen wünsche ich....

Der letzte Eintrag ist ja schon wieder ein Weilchen her und daher hat mich das Gewissen (sofern ich eines besitze) gepackt.

Nachdem ich aber seit Freitag auf einer 2 wöchigen Reise bin gibt es nicht allzuviel zu berichten - durfte in den letzten paar Tagen noch die Annehmlichkeiten in Californien genießen.

Das Wochenende hab ich am Rad verbracht und mir wieder mal einen Sonnenbrand eingefangen, nicht mehr sooo schlimm wie beim letzten mal, allerdings wird mein Spitzname für die nächsten paar Tage wieder mal "Sträuselkuchen" sein. Ansonsten habe ich mich noch vor der Abreise mit meinem ersten James Bond vergnügt.

Es gibt in San Jose so einiges an Sommerangeboten welche die Stadt kostenfrei zur Verfügung stellt. Unter anderem ein open-air Kino, wo ich mir auch DR. NO reingezogen habe.
Ehrlichgesagt habe ich vom Film nicht viel mitbekommen - war mit einigen Zusehern am quatschen und hatte auch das ein oder andere Bierchen.....

Habe auch meine neue Stammkneipe gefunden - irgendwohin muß das Bier auch ja mal nachdem ich es nicht 100%ig rausschwitzen kann und daher habe ich mir das nächste beste Pub gesucht um mich dort mal gehörig zu erleichtern. Zwar mit einem schlechten Gewissen - da jeder Biertrinker weiß, das erste "Töpfchen" ist der Anfang aller jener die noch folgen mögen...... - aber was sein muß muß eben sein.

Nachdem ich vom Lokal selbst und den "Servierdamen" (wollte immer schon mal einen Satz mit dem Wort "Servierdamen" kreieren) ziemlich angetan war hatte ich mich dann entschieden gleich vor dem Verlassen des Lokals noch eines auf den Weg mit zu nehmen. Zu meiner Überraschung hatte mich dann die Kellnerin kurzerhand angesprochen....leider haben der Gerstensaft und die Überraschung seines dazu getan - außer irgenwelchem Gestammel hab ich nichts rausbekommen und so hab ich den restlichen Abend mit mir und nem letzten Glas Bier verbracht.

Weiters hab ich auch noch einiges über Flughafenpersonal gelernt.....
GUT = distanziert freundlich auftreten
SCHLECHT = aussehen wie der EX Freund

Beim einchecken des Flugs in San Franzisko habe ich mit der Dame am Schalter kurzerhand etwas geplauscht (....gutes altes österreichisches Wort....) und als Sie mein Foto im Reisepass sah, hat Sie mir erklärt das ich aussehe wie ihr letzter ex Freund.
Nachdem ich vorsichtig nachgefragt hatte ob das nun gut oder schlecht sei hat sie mir mit einem Nicken und einem breiten Lächeln erklärt das dies natürlich SUPER KLASSE ELEFENTAN STARK sei.......denkste

Wollte einen Sitzplatz ziemlich vorne und am Gang haben.....was hat der Typ-der-aussieht-wie-der-ExFreund-der-Schalterdame bekommen -> natürlich so ziemlich die letzte Reihe und den mittleren Platz einer dreier Reihe für nen Flug über 12 Stunden!!!!!! Spaß ist vorprogrammiert.....
NOTIEREN.....für's nächste mal bei dem ich offensichtlich als ExFreund Double wiedererkannt werde einfach abtauchen und Mund halten!

Mein einziger Trost ist die Aussicht auf Wiener Schnitzel und Bier-mit-Geschmack für den Österreich Aufenthalt.

Als dann - bis zum nächsten mal und brav werden!
Wolfram
4.8.08 11:53


Gruess Gott...

Grias eich und hallo aus Californien.

Der letzte Eintrag is schon etwas zurueck und daher werd ich euch mal die neuesten Ereignisse posten.....

Im Grossen und Ganzen gibt's nicht viel neues, habe inzwischen per Zufall meine Nachbarn kennen gelernt. Hatten einen Feueralarm im Appartmentkomplex und da der Alarmton wirklich unausstehlich ist (warscheinlich auch so gewollt) hatte ich mich dazu entschlossen vor das Gebaeude zu gehen um dort mal nach dem Rechten zu sehen.

Schlussendlich waren wir 3 Leute die den selben Gedanken hatten (von wohlgemerkt ueber 100 Wohnungen!) und dort hat dann ein Wort das andere ergeben bis wir schlussendlich um 5 Uhr Morgen - nach 6 1/2 Stunden in's Bett gefallen bin.
Die Muedigkeit hat einen Teil dazu beigetragen - der Rest duerfte wohl auf einige Bierchen zu verbuchen sein :-)

Auf alle Faelle habe ich dort meine direkte Nachbarin kennen gelernt - eine nicht so unsaubere Tschechische Buergerin die schon so ziemlich auf jedem Kontinent mal gewohnt hat. Nachdem Ihr ein 3 woechiger Heimaturlaub bevorstand hat Sie mich freundlicherweise auf einen Abschlusstrunk mit Ihren Freunden eingeladen - war ein ziemlich witziger (....und auch wieder feucht froehlicher.....Alkohol scheint mich zu pruefen) Montag.
Das schlimmste dabei war klarerweise der Morgen danach den ich dann mit einigem Kopfweh angetreten habe.
Nach den standard Schwuren "niemehr Alkohol", "aufhoeren wenn's genug ist" und und und hatte ich mich dann in den halben Arbeitstag gestuerzt der seinen Ausklang mit einem Kurzaufenthalt in Minneapolis gefunden hat.

Muss schon sagen.....das ist wirklich NIX berauschendes dort ausser wirklich besch.....eidenem Klima und noch mehr dicken Maedels als ich das bereits vom Rest Amerikas gewohnt war.
Naja - so wirklich nach quatschen war mir sowieso nicht zumute.

Schlussendlich gab es diese Woche noch ein kostenloses Konzert der "Flogging Molly's" (sorry an all jene die wissen wie diese Gruppe wirklich geschrieben wird) die mit ihrem irisch / Rockstil den ganzen Park in Feierstimmung versetzt haben.

Jetzt sitze ich hier nach 8 Wochen Aufenthalt und muss mir eingestehen das ich von Nordkalifornien - was Sehenswuerdigkeiten betrifft - noch nicht wirklich viel gesehen habe.
Die bekanntesten wie zb die Golden Gate Bridge oder den Pier 39 in San Franzisko zaehlen zu den Top Treffern meiner Hitlist.
Man nimmt sich wirklich vor Dies und Das zu sehen, zum einem fehlt dann einfach die Zeit oder es ergeben sich zwischenzeitlich immer wieder Dinge die einfach spontan reinfallen.

Naja...habe ja noch 2 oder 3 Wochenenden an denen ich mir einiges Ansehen kann und da ich im September Urlaub habe und dieser mit einer Sightseeingtour bereits verplant ist habe ich nicht wirklich grosse Bedenken das mir das groesste Wollkneuel oder die dickste Katze der Welt entgehen.

Auf alle Faelle kann ich nach diesen ersten Wochen bereits soviel sagen das dies wirklich ein schoenes "Fleckerl" ist und man hier einiges sehen, unternehmen und erleben kann. Kann nur jedem raten sich die Gegend mal anzusehen.

Besten Dank nochmals an die Freunde Zuhause die mich einerseits mit oesterreichischen Schmankerln (Senf, Schnitten,...) versorgen und andererseits mich nicht in Vergessenheit geraten lassen.
Denke oft an viele schoene Augenblicke zurueck.

Noch was philosophisches zum Abschluss.......warum spucken alle Asiaten andauernd :-)

Soweit sogut - muss mich jetzt mal aufmachen da ich heute noch zu einer "Ausstellung" spatziere - hier sammeln sich jaehrlich Liebhaber der ARCADE und FLIPPER Gemeinschaft und stellen Ihre Goldstuecke in einer riessengrossen Halle aus. Dort darf dann natuerlich kostenlos alles benutzt werden - darauf freu ich mich schon die ganze Woche....

Das naechste mal gibts dann auch einen kleinen Ausblick mit Fotos!!!!

Alles Gute und brav werden,
ich
21.7.08 03:06


Gruess Gott...

Grias eich und hallo aus Californien. Der letzte Eintrag is schon etwas zurueck und daher werd ich euch mal die neuesten Ereignisse posten..... Im Grossen und Ganzen gibt's nicht viel neues, habe inzwischen per Zufall meine Nachbarn kennen gelernt. Hatten einen Feueralarm im Appartmentkomplex und da der Alarmton wirklich unausstehlich ist (warscheinlich auch so gewollt) hatte ich mich dazu entschlossen vor das Gebaeude zu gehen um dort mal nach dem Rechten zu sehen. Schlussendlich waren wir 3 Leute die den selben Gedanken hatten (von wohlgemerkt ueber 100 Wohnungen!) und dort hat dann ein Wort das andere ergeben bis wir schlussendlich um 5 Uhr Morgen - nach 6 1/2 Stunden in's Bett gefallen bin. Die Muedigkeit hat einen Teil dazu beigetragen - der Rest duerfte wohl auf einige Bierchen zu verbuchen sein :-) Auf alle Faelle habe ich dort meine direkte Nachbarin kennen gelernt - eine nicht so unsaubere Tschechische Buergerin die schon so ziemlich auf jedem Kontinent mal gewohnt hat. Nachdem Ihr ein 3 woechiger Heimaturlaub bevorstand hat Sie mich freundlicherweise auf einen Abschlusstrunk mit Ihren Freunden eingeladen - war ein ziemlich witziger (....und auch wieder feucht froehlicher.....Alkohol scheint mich zu pruefen) Montag. Das schlimmste dabei war klarerweise der Morgen danach den ich dann mit einigem Kopfweh angetreten habe. Nach den standard Schwuren "niemehr Alkohol", "aufhoeren wenn's genug ist" und und und hatte ich mich dann in den halben Arbeitstag gestuerzt der seinen Ausklang mit einem Kurzaufenthalt in Minneapolis gefunden hat. Muss schon sagen.....das ist wirklich NIX berauschendes dort ausser wirklich besch.....eidenem Klima und noch mehr dicken Maedels als ich das bereits vom Rest Amerikas gewohnt war. Naja - so wirklich nach quatschen war mir sowieso nicht zumute. Schlussendlich gab es diese Woche noch ein kostenloses Konzert der "Flogging Molly's" (sorry an all jene die wissen wie diese Gruppe wirklich geschrieben wird) die mit ihrem irisch / Rockstil den ganzen Park in Feierstimmung versetzt haben. Jetzt sitze ich hier nach 8 Wochen Aufenthalt und muss mir eingestehen das ich von Nordkalifornien - was Sehenswuerdigkeiten betrifft - noch nicht wirklich viel gesehen habe. Die bekanntesten wie zb die Golden Gate Bridge oder den Pier 39 in San Franzisko zaehlen zu den Top Treffern meiner Hitlist. Man nimmt sich wirklich vor Dies und Das zu sehen, zum einem fehlt dann einfach die Zeit oder es ergeben sich zwischenzeitlich immer wieder Dinge die einfach spontan reinfallen. Naja...habe ja noch 2 oder 3 Wochenenden an denen ich mir einiges Ansehen kann und da ich im September Urlaub habe und dieser mit einer Sightseeingtour bereits verplant ist habe ich nicht wirklich grosse Bedenken das mir das groesste Wollkneuel oder die dickste Katze der Welt entgehen. Auf alle Faelle kann ich nach diesen ersten Wochen bereits soviel sagen das dies wirklich ein schoenes "Fleckerl" ist und man hier einiges sehen, unternehmen und erleben kann. Kann nur jedem raten sich die Gegend mal anzusehen. Besten Dank nochmals an die Freunde Zuhause die mich einerseits mit oesterreichischen Schmankerln (Senf, Schnitten,...) versorgen und andererseits mich nicht in Vergessenheit geraten lassen. Denke oft an viele schoene Augenblicke zurueck. Noch was philosophisches zum Abschluss.......warum spucken alle Asiaten andauernd :-) Soweit sogut - muss mich jetzt mal aufmachen da ich heute noch zu einer "Ausstellung" spatziere - hier sammeln sich jaehrlich Liebhaber der ARCADE und FLIPPER Gemeinschaft und stellen Ihre Goldstuecke in einer riessengrossen Halle aus. Dort darf dann natuerlich kostenlos alles benutzt werden - darauf freu ich mich schon die ganze Woche.... Das naechste mal gibts dann auch einen kleinen Ausblick mit Fotos!!!! Alles Gute und brav werden, ich
21.7.08 03:05


....lang lang ist's her...

Gruess euch

Lange ist es her das ich den letzten Eintrag geschrieben hab - sorry dafuer.

Es ist hier immer noch warm und ziemlich sonnig - also am Wetter hat sich mal nichts veraendert...ist aber immer ein TOLLER Gespraechseinstieg :-)

Was gibt es neues.....najo....hab mir in der Zwischenzeit vorgenommen etwas fuer mich zu tun und hab mir einiges an sportlichem SchnickSchnack gekauft - unter anderem auch ein Fahrrad....
Freudig denke ich an diese Woche zurueck als ich das Rad mit einem Platten ca. 1 1/2 Stunden nach Hause schieben durfte.....herrlich

Aber was soll's solch kleinen Rueckschlaege muss man einfach wegstecken koennen....auch wenn diese von etwaige weiteren Hoppalas begleitet werden - Wollte gestern ein paar Scheiben Brot im Backofen aufbacken....und hab anscheinend die Zeit uebersehen.

Koennt ihr euch eigentlich vorstellen wie laut 3 Feuermelder sind wenn die zur gleichen Zeit losgehen und wie schwierig es weiters ist wenn man versuch diese irgendwie dazu zu bringen diesen Ton - der eigentlich fuer jeden Menschen lebensgefaehrlich ist da nach 3 Minuten andauerndem piepen die Gehirnmasse Matsch ist - nicht mehr auszuwerfen.
Nachdem ich dann alle von der Decke geholt habe und die Batterien entfernt habe war dann endlich Ruhe.

Ansonsten hab ich mich diese Woche mit einer teilweise deutschsprechenden Gruppe ueber MEETUP.com getroffen - war ganz witzig. Irgendwie komisch war's schon als sich der Tisch in diesem Restaurant langsam fuellte und ich mich nochmal vergewissern musste ob dies nicht irgendein Treffen eines Pensionsvereins ist. Denke ich war der Einzige unter 40, war aber trotzdem ganz witzig.
Einer der Kollegen hat mich dann fuer heute zum Fussballfinale eingeladen....natuerlich Deutscher Abstammung......ob das irgendwie Absicht war nach der Pleite unserer Burschen den die Piefke?!?
Auf alle Faelle bin ich grad am Weg dorthin und werd meinen Frust ueber den firschgebackenen deutschsprechenden Europameister mit einigen Bierchen ertraenken.

Ansonsten laufts prima......habe auch einiges an Zeit um ueber alles moegliche nachzudenken - und da ich bis dato ein abwechslungsreiches Leben fuehren durfte habe ich auch einiges ueber das ich nachgruebeln darf. Eine Riesenfrage die mich schon seit einigen Tagen beschaeftigt ist die altbekannt - WAS WILL ICH VOM LEBEN - Frage.....
(ziemlich philosophisch was....)

Grundsaetzlich bin ich der Ueberzeugung das es kein Geheimrezept gibt - jeder muss das fuer sich selbst klaeren.
Habt ihr euch schon mal die Zeit genommen und darueber nachgedacht was ihr mit euren Leben anfangen wollt?
Der beste Start ist darueber nachzugruebeln was man(n) oder auch Frau alles machen will......wie oft schieben wir irgendwelche Vorhaben vor uns her und finden andauernd Ausreden fuer Dinge die wir eigentlich gerne machen wollen. Wie oft nehmen wir uns die Zeit und beschaeftigen uns mit solchen Fragen. Statt dessen hetzen wir von hier nach da und vergessen uns ueber uns selbst und ueber die Leute in unserer Umgebung mal Gedanken zu machen.
Ich hab mir jetzt mal die Zeit genommen - habe mich in einen nahegelegenen Park auf der Wiese platziert und mal wirklich eingehend darueber nachgedacht was ich von meinem Leben erwarte und was ich noch alles tun moechte......

Kann ich nur jedem empfehlen!!!!

Koennt auch gerne diesen Eintrag mit eurer Meinung dazu kommentieren - vielleicht entsteht so eine Diskussion.....

Bis zum naechsten mal und BRAV WERDEN,
der Sunnyboy
29.6.08 19:42


.....wieder ein Update aus dem sonnigen Kalifornien

Hallo Leute,

Inzwischen ist bereits die dritte Woche angebrochen und ich lebe noch - die Sonne, Treibstoffpreise und San Franzisko's Schwulenszene haben mich noch nicht gestoppt und ich dringe immer weiter in die unendlichen Weiten ein :-)

Was kann ich euch neues erzaehlen....
War die gesamte letzte Woche unterwegs - von Los Angeles ueber Texas und wieder zurueck und habe einiges gesehen.
Hat mir wieder mal gut getan mit Bekannten Gesichertn zu quatschen (Firmenkollegen) da es nicht wirklich so einfach ist einen Bekanntenkreis aufzubauen in einer Stadt in der man total neu ist.
-> wuerde in Leoben (als Beispiel) ja genauso schwer sein....

Allerdings habe ich in der Zwischenzeit etwas im Internet gestoebert und einige "Gruppen" gefunden die sich regelmaessig treffen - zb. ein deutschsprachiger Stammtisch oder eine just-for-fun Fussballtruppe die sich regelmaessig treffen. Dort sollte es mit Sicherheit moeglich sein einen Bekanntenkreis aufzubauen.

Die Einkaufsmoeglichkeiten (7 Tage von 9 bis 18 Uhr bringen einen sonst um den letzten Cent.....oder Penny).

Um ehrlich zu sein fehlen mir meine Freunde und Bekannten in der Heimat - das Sprichwort: "man weiss erst was man hat wenn man es nicht mehr hat" scheint hier zu stimmen. Im alltaeglichen Leben nimmt man solche Dinge wie Freunde oder Bekannt als gegeben und selbstverstaendlich hin. Allerdings ist es das nicht und eine gute alte Portion "Heimat" wuerde ich schon wieder mal vertragen koennen.

Ansonsten plane ich fuer das kommende Wochenende einen kleinen Ausflug an die Kueste - dort werd ich dann die lange versprochenen Fotos schiessen und euch Einblick haben lassen.

Hoffe es geht euch gut und das verlorene Spiel gegen die "Piefke" war nicht allzu schlimm. Hab's hier gesehen und mich a bissl geaergert.

Also, brav werden und alles Gute,
da Zottl
17.6.08 04:39


Wochenrueckblick....

Herzlich Willkommen beim ersten Wochenrueckblick...anders als in gut gewaehlten Kantinen versteht man hier nicht Auflauf der Wochenreste oder Fleisch-Wurst-Nudel-......-Pampe.

Hier gibts Neuigkeiten aus dem Land der Tellerwaescher - heutzutage kommt man hier darueber nicht mehr hinaus.....

Auf alle Faelle kann ich auf eine Woche voller Hoppalas, Ueberraschungen und schoenem Wetter zurueckblicken - werde versuchen das Ein oder Andere etwas zusammenzufassen.

Also....zuerst kam Montag, dann Dienstag, gefolgt von Mittwoch und Donnerstag - bis schliesslich der Freitag eintrudelte und das Wochenende anstimmt.
Ernsthaft.....Durfte diese Woche erfahren das Running Sushi wirklich schweineteuer ist wenn man sich mit Hunger an das Fisch-Reis-Foerderband setzt - das es auch hier beim Inder Normalsterblichen aus dem Hintern raucht......das auch die Westkueste beim Autofahren ziemlich vehement hupen kann - das sogar minderwertiger Schrott als verkehrstauglich eingestuft wird - das niemand beim Aufzaehlen von Zahlen die Null nicht als "Zero" (auch nicht nach dem 1000sten mal....) sondern als "OU" bezeichnet - das es auch hier verdammt weh tut wenn man in der Badewanne ausrutscht (...hmpf...) - das viele Deutsche Urlauber niemals auf die Idee kommen das derjenige der im Weg steht vielleicht auch der Deutschen Sprache maechtig ist (Die "Rettungsversuche" sind ziemlich witzig wenn man "die Kollegen" eine Zeitlang schimpfen laesst und sich dann outet) - das FastFood wirklich ein Volkssport ist - und und und.....

Das trifft so ziemlich die Highlights und die komischsten Erlebnisse der letzten Tage - bin davon ueberzeugt das in den naechsten Wochen noch so einiges daran Anschluss findet.

Uebrigens....die Golden Gate Bridge ist wirklich klasse....


Werde mich aber jetzt mal in das wohlverdiente (auch fuer jene die jetzt schmunzeln oder sogar lachen.....JA GENAU DU!!!) Wochenende stuerzen und meinen Erfahrungsschatz mal auffrischen.

In diesem Sinne, alles Gute und brav werden....
da Zottl
7.6.08 04:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung